Menstruation * Zeit für mich

Wie liebe ich es, heute meinen «Mens-Kuscheltag» so richtig zu zelebrieren. ??

Mich zurückzuziehen, einzukuscheln, in mich zu fühlen und ganz ganz viel zu schlafen.

Was für ein Lebensgefühl!

mens

Wenn ich ganz bewusst in mich fühle, spüre ich während meinen Tagen ganz klar, es ist Zeit mich zurückziehen und in mich zu kehren. 
Zeit für mich.
Zeit in mich zu lauschen.
Zeit zu fühlen, was ich brauche.
Zeit mir ganz viel Gutes zu tun.
Zeit Tee zu trinken.
Zeit mich einzukuscheln, an jemanden zu kuscheln, mich zusammenzurollen und mich geborgen zu fühlen.
Zeit mich zu fühlen in meinem ganzen Sein.

Aus Erfahrung weiss ich, es ist eine äusserst kraftvolle Zeit, auch wenn es sich nicht dementsprechend oder gar gegenteilig anfühlt. Es ist eine Zeit, in welcher ganz viel passiert und ganz viel heilt – ganz besonders dann, wenn ich mir MEINE ZEIT nehme und meinen Impulsen vertraue.

Es ist eine Zeit, in welcher ich oft sehr viel schlafe. Fällt sie auf Tage, an welchen ich Pilates unterrichte, konzentriere ich mich auf meine Stunden und alles andere lasse ich einfach weg. Ich beschränke meine Aktivitäten aufs Minimum. Oftmals lege ich mich dann auch nachmittags nochmals hin und schlafe. Inzwischen kann ich dies ganz ohne schlechtes Gewissen und zelebriere es regelrecht, weil ich spüre, es tut mir so unglaublich gut. Mein Wellnessprogramm zuhause ganz für mich oder mit meinem Partner.

Dieses Mal kam sie paar Tage zu spät. Das ist für mich immer ein Zeichen, dass Stress in meinem System ist. Ich spürte, da war etwas, konnte es aber nicht einordnen und gestern Sonntag während der Intuitionsschulung dann dieser intensive Prozess mit der lichtvollen Erkenntnis. Bereits auf dem Nachhauseweg wusste ich, jetzt wird die Blutung als Zeichen der Entspannung und Heilung kommen. Am Abend war sie dann da. Es war irgendwie so magisch und einmal mehr, hat alles so wunderschön zusammengespielt.

Obwohl ich mich ansonsten während meiner Menstruation jeweils sehr unwohl in meinem Körper fühle und mir gegenüber sehr selbstkritisch bin, ob ich nun will oder nicht (was inzwischen auch einfach so sein darf), fühle ich mich gerade heute so in Frieden mit mir, mit meinem Körper, mit meiner Weiblichkeit und meinem Sein als Frau. 

Danke Leben, danke.

Hinterlassen Sie einen Kommentar