Es geht immer nur um mich

Familiäre Verstrickungen haben es so was von in sich. Ich erfahre es immer wieder für mich selbst, ausserhalb des vertrauten Umfeldes zu wirken ist eines, es im familiären System zu leben, ist nochmals ein ganz anderes Kaliber. Da geht’s richtig ans Eingemachte, da ist so viel versteckter Schmerz und somit so viel Triggerpotenzial.

begegnung (2)

Am Wochenende habe ich selbst wieder mal erfahren, wie schnell es gehen kann, in ein altes Muster zurückzufallen. Es kam zum Streit zwischen mir und meiner Mutter. Ich bin voll und ganz in ein altes Muster oder gar eine Kombination mehrerer Muster reingerasselt. In genauso ein Verhaltensmuster, welches ich selbst als Kind immer so als schlimm, schmerzhaft und verletzend erfahren habe.

Es wurde mir so krass vor Augen geführt, wie diese familiären Prägungen oftmals einfach Eins-zu-Eins weitergegeben werden. Ich habe mich selbst darin wieder gefunden. „So im Sinne, ich will nie werden wie meine Mutter.“ Und nun schau dich mal an, genau wie deine Familie. Unglaublich (und das meine ich ganz ohne zu werten).

Und ich habe es in dem Moment einfach nicht geschafft, den Trigger frühzeitig zu erkennen und das daraus resultierende Muster vorgängig zu stoppen oder dann während seines Verlaufes zu unterbrechen.
Da war absolut keine Spur von meiner Weisheit, von der Liebe, der Begegnung, dem Austausch auf Augenhöhe, von all dem, von welchem ich immer spreche und mir so am Herzen liegt. Trotz all meinen Erfahrungen und inneren Weisheiten hab ich kläglich versagt. Das Ego hatte für einen Moment das Zepter übernommen und wollte sich einfach nur noch behaupten und recht haben.

Im Nachhinein war es für mich eine sehr sehr beeindruckende Erfahrung. Ich habe für mich persönlich sehr viele Erkenntnisse machen und Klarheit erlangen dürfen. Und es ist mir ein grosses Anliegen, dass es mir das nächste Mal gelingt, in welcher Situation und mit wem auch immer ganz bei mir, in der Liebe, ganz bei meinem Gefühl zu bleiben.

Ich habe mich inzwischen auch aufrichtig bedingungslos entschuldigt. Mir und anderen gegenüber Fehler und Schwächen einzugestehen und mich für mein Verhalten zu entschuldigen ist etwas, was ich in den letzten Jahren aus dem Herzen für mich gelernt habe. Ich stelle dabei keine Erwartungen, ich erwarte keine Antwort oder Reaktion. Diese Entschuldigung kommt aus dem Herzen. Sie ist für mich der Inbegriff für Begegnung. Sie ist mein Ausdruck des Menschseins, meiner Verletzlichkeit und bringt mich zurück meine Sanft- und Weichheit sowie in die Beziehungskraft.Sie ist für mich gleichzeitig ein Zeichen meiner Heilung.

ES GEHT IMMER NUR UM MICH. Diese Worte habe ich letzte Woche für mich aufgeschrieben. Die Bedeutsamkeit und Tiefe dieses Satzes habe ich dann am Sonntag Eins zu Eins durchlebt und selbst erfahren. Und ist für mich die bedeutungsvollste Erkenntnis daraus.

ES GEHT IMMER NUR UM MICH. ES IST MEIN SCHMERZ, ES SIND MEINE GEFÜHLE. IMMER.


Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild
Bild neu laden