Bedingungslose Hingabe aus Liebe zum Leben

Heute dürfen sie raus in die Welt, diese Worte, welche seit Wochen tief in mir schlummern und herangereift sind.
Gleichzeitig ist es für mich ein weiterer bedeutsamer Schritt auf meinem immer lichtvoller werdenden Herzensweg.

Eigentlich war ich, in meinem tiefsten Sein, schon immer Liebe und Licht. Ich hatte dies aber über Jahrzehnte einfach vergessen.
Ja, ich bin aus Liebe zu den Menschen hier auf die Erde gekommen. Um die Menschen daran zu erinnern, dass sie Liebe sind, um sie an ihr wahrhaftiges Sein und ihr Licht zu erinnern.

Danke (3)

Wow, wow, wow und nochmal, einfach nur wooowww!!!
In den letzten Wochen, Monaten komme ich aus dem Staunen über die Fülle, welche mir das Leben zu bieten hat, kaum mehr heraus. Ich tauche ein, immer tiefer und tiefer.

Ich staune. Ich liebe. Ich lebe. Ich bin.
Ich bin ganz bei mir. Ich fühle. Ich spüre. Ich nehme wahr. Und um mich herum öffnet sich mir ein immer grösser werdendes Feld des Bewusst-Seins.
Plötzlich macht so vieles Sinn, klärt sich so vieles auf und übergeordnete Zusammenhänge fallen mir wie Schuppen von den Augen.

Ich bin ganz bei mir. Ganz im Hier und Jetzt. Und in Verbundenheit mit allem Sein.
Ich bin Liebe.
Ich bin Licht.

Eigentlich war ich in meinem tiefsten Sein, schon immer Liebe und Licht. Ich hatte dies aber über Jahrzehnte einfach nur vergessen.
Und endlich besinne ich mich darauf zurück. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit und Ehrfurcht dem Göttlichen gegenüber, dass ich nun ganz plötzlich diese mich zutiefst berührende Verbundenheit mit meinem innersten Wesenskern, meinem wahrhaftigen Sein einfach fühlen darf. Es berührt mich zutiefst, dieses wahrhaftig göttliche Geschenk.
In dieser Essenz des Seins lösen sich Zweifel und Ängste einfach auf. Es werde Licht. Mir bleibt nichts mehr anderes übrig, als zu stauen. Es ist, als wäre ich mit der Quelle von tiefstem Vertrauens und wahrhaftiger Liebe verbunden. Da ist Frieden. Da ist Fülle. Für mich ist es klar, das ist das Gefühl der Allverbundenheit. Ja, ich bin ein wahrhaftig göttliches Wesen.
Und zum ganz ersten Mal kann ich sie wahrnehmen, diese Schöpferenergie, diese unglaubliche Kraft. Es ist eine Kraft des Friedens und der Liebe. Es ist zweifelsfrei, die reinste und unverfälschteste Energie und Kraft, welche mein Sein in seiner Wahrhaftigkeit und Reinheit zu entfalten vermag – frei von Prägungen und Altlasten. Wie aus dem Nichts, verlieren Ziele, Pläne, Bewertungen und gar Vorstellungen und Visionen ihre ganze Bedeutung.
Ich fühle diese kraftvolle Lebensenergie durch mich hindurch strömen. Ich bin in meinem wahrhaftigen Sein der Liebe und des Friedens. Ich bin im Bewusstsein meiner Selbst und Allverbundenheit.

Ein inneres tiefes Aufatmen löst einen Fluss von Dankbarkeit und Erleichterung aus.

Plötzlich ist vieles einfach klar. Es ist wie ein Wieder-Erinnern daran, wieso ich eigentlich auf diese Welt gekommen bin bzw. worin meine Aufgabe besteht.

Ich liebe Menschen, ich liebe Begegnungen.
Und ja, ich bin aus Liebe zu den Menschen hier auf die Erde gekommen. Um die Menschen daran zu erinnern, dass sie Liebe sind, um sie an ihr wahrhaftiges Sein und ihr Licht zu erinnern.

Ich kam mit der Weisheit auf diese Welt, dass ein Zusammenleben in Harmonie und Frieden möglich ist. Ich fühle es ganz intensiv dieses Gefühl, welches ich als kleines Kind so voller Unschuld in mir trug.
Was ich aber angetroffen habe, war aber zunächst alles andere als der Ausdruck von Liebe und Frieden.
Da gab es gar Mord und damit verbunden der frühe Tod meines Vaters.
Als sehr harmoniebedürftiges Wesen stellten bereits kleinste Auseinandersetzungen, Streitereien, Horrorszenarien für mich dar. All das unterstützte meine Selbstzweifel sowie mein Gefühl nicht richtig, nicht ausreichend und nichts wert zu sein.
Jahrzehntelang suchte ich Bestätigung, Anerkennung bzw. Liebe im aussen. Ich spielte Rollen, erfüllte Erwartungen und verleugnete mich selbst, bis ich den kompletten Identitätsverlust erlebte.
Zum krönenden Abschluss durfte ich den für mich schlimmsten vorstellbaren Schmerz in der Partnerschaft, welche für mich steter Anker im Leben war und an welcher ich mich ohne Zweifel festhalten wollte, durchleben.

Und ja, plötzlich machen all meine bisherigen Erfahrungen so viel Sinn, die Reihenfolge, einfach alles. Im Grunde genommen ging es immer nur um die Liebe – die Liebe mir, dem Leben, den Menschen gegenüber. Die Liebe all dem Gegenüber was einfach ist. Ja, es geht nur um die Liebe und wird immer nur um die Liebe gehen.

Erst durch dich, mein wundervoller Lieblingsmensch, habe ich gelernt, was es wirklich heisst bedingungslos zu lieben. Schlicht und einfach zu lieben, mich der Liebe hinzugeben, mir selbst und dem Leben zu vertrauen – ohne Wenn und Aber. Danke dir von Herzen, dass du dich dafür zur Verfügung gestellt hast.

All diese Erfahrungen sind und waren nichts anderes als eine wundervolle Vorbereitung auf die folgende Aufgabe hier auf Erden. Der Liebe und dem Licht Raum und Platz zu geben.
Die Liebe in die Welt hinauszutragen.

Es geht um die bedingungslose Hingabe an das Leben – ohne jemals etwas zu erwarten, ohne Wenn und Aber.
Eintauchen in den Fluss des Lebens, in die liebevolle Annahme der ganzen Vielfalt an Erfahrungen und all dessen, was gerade ist. Eintauchen ins tiefste Vertrauen.

Ins Handeln kommen und nochmals einen Schritt tiefer eintauchen:
Bedingungslos wirken und schöpfen

Meine intuitiven Herz-Coachings biete ich bereits auf Spendenbasis an.

Und nun mache ich ihn diesen weiteren Schritt in die Bedingungslosigkeit, ins Vertrauen.
Mit diesen Worten beginne ich bedingungslos zu wirken und zu schöpfen.
Auch wenn eine Stimme, mein angstvoller Verstand und innerer Zweifler lauthals krächzt und meint, das funktioniert garantiert nicht. Ich werde mich in den Ruin, in den Abgrund in die Dunkelheit stürzen. Aber gleichzeitig ruht diese unerklärbare Weisheit in mir, dass alles gut ist, so wie es ist. Mein Herz weiss, dass es nun an der Zeit ist, den Schritt in diese Bedingungslosigkeit zu gehen und hiermit nochmals tiefer ins Leben einzutauchen.

Ich verwandle mein Studio zum Raum der Begegnung, Raum der Freude, des Menschseins, des Vertrauens, der Gemeinschaft, der Herzensprojekte und was immer sich auch ergeben wird und zwar in Bedingungslosigkeit.
Die Beteiligten geben, was sie geben möchten bzw. was ihnen dieser zur Verfügung gestellte Raum eben wert ist.

Ich verlasse mich bei diesem Experiment ganz auf mein Gefühl des Seins und vertraue. Ich lasse entstehen, was entstehen möchte und lasse mich schlicht und einfach überraschen.
Bedingungslosigkeit ist für mich unter keinen Umständen gleichzusetzen mit, zu allem ja und amen zu sagen, sondern bedeutet für mich genauso aus Liebe nein sagen zu können.
Ich werde mich immer wieder mit meinem wahrhaftigen Sein verbinden und mich auf meine Gefühle verlassen. Mein Gefühl wird jede weitere Erklärung überflüssig machen. Es ist, wie es ist – ganz so wie ich eben bin.

Ich freue mich auf all das, was entstehen mag – oder eben auch nicht.

In Liebe und tiefster Verbundenheit
Doris💕

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild
Bild neu laden