Angekommen? Ich BIN DA… und meine Reise geht immer weiter

3.5 Monate war ich unterwegs in Afrika. Meine Antwort auf die immer wiederkehrende Frage: Bist du wieder angekommen hier in der Schweiz?

65929024_1125863317597594_5614627217813274624_o

Seit 2.5 Wochen sind wir zurück von unserer Afrika-Reise. Immer wieder wurde ich gefragt: Hast du dich wieder eingelebt? Bist du wieder angekommen? Diese Frage hat mich zum Nachdenken angeregt? Was heisst ankommen, um was geht es eigentlich?

Inzwischen hab ich für mich erkannt, dass MEINE REISE einfach weitergeht: Ich komme an einen neuen Ort, nehme erstmals mit all meinen Sinnen achtsam wahr, nehme mir bewusst Zeit, diese neue Umgebung auf mich einwirken zu lassen, tauche ein, in das was mich umgibt und ist. Ich erfahre mit allen Sinnen und fühle dabei tief in mich hinein und achte auf meine Impulse… 
Genau das habe ich in den letzten 3.5 Monaten unzählige Male gemacht und mich im «Ankommen», Eintauchen, in der Hingabe an den Moment, das was gerade ist geübt… immer wieder von neuem, x-male dasselbe Spiel. 
Nun bin ich wieder in der Schweiz, meinem sog. zuhause bzw. wo ich meinen Wohnort habe, im Grunde ändert sich aber gar nichts. 
Die Reise geht einfach weiter von Moment zu Moment… im Leben geht es viel weniger darum irgendwo anzukommen und dann daran festhalten zu wollen, als sich auf das, was wirklich ist einzulassen, sich dem was ist, bedingungslos hinzugeben und den Impulsen zu lauschen und zu vertrauen… immer und immer wieder von neuem. 
Durch diesen immerwährenden Prozess der bedingungslosen Hingabe kommt alles, in sich als grosses Ganzes ins Fliessen und das Leben selbst wird zu einer magischen, Wunder-Vollen und unaufhörlichen Entdeckungsreise.
JA, ich BIN DA.🙌🙏💖

Aufnahme im Strandbad Gunten, Ende Juli 2019 in der Schweiz.
Das Beitragsbild oben ist von Nosy Iranja, anfangs Juni 2019 in Madagaskar.
Ich BIN, zwar nicht am selben Ort, aber ansonsten sehe keinen wesentlichen Unterschied 🤔😄

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild
Bild neu laden